Aquamarin

Die eisblaue Beryll-Varietät

Aquamarin ist eine häufig vorkommende Varietät des Minerals Beryll und überzeugt mit der unverwechselbaren hellblauen Farbe. Der Glanz und die Farbe des Silikat-Minerals sind der Grund dafür, dass viele Aquamarin kaufen und ihn als Schmuckstein verwenden. Bei uns sind Sie genau richtig, wenn Sie einen Aquamarin oder einen anderen Edelstein kaufen möchten.

 

Der Name deutet bereits auf seine Farbgebung hin: Er stammt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Wörtern aqua für Wasser und marina für Meer zusammen.

 

Der Aquamarin wird gerne als Schmuckstein verarbeitet, da er zu verschiedenen Gelegenheiten passt:


• Zu einem festlichen Anlass wie etwa zu einer Hochzeit,
• zu einer Taufe
• oder im Alltag

 

ist der blaue Edelstein mit diversen Outfits zu kombinieren. Zu Kleidern, Röcken und Hosen eignet sich der aquamarinblaue Stein sehr gut, der sowohl an warmen als auch an kälteren Tagen Anklang findet.

Der Betrachter fühlt sich ans Meer versetzt, wenn er den schönen Schmuckstein in den Händen hält. Das verstärkt sich noch mehr durch den Pleochroismus, der deutlich farblos bis hellblau erscheint.

 

Durch Spuren von Eisen erhält der Aquamarin seine typische Farbe.

 

Der Aquamarin-Stein kristallisiert sich als Varietät des Berylls ebenfalls im hexagonalen Kristallsystem aus. Beryll ist ein Silikat-Mineral, das als Mutter der Edelsteine bezeichnet wird: Aus dem Mineral, das seinen Namen aus den Altgriechischen beryllos für blaugrüner Stein hat -gehen unzählige Varietäten hervor. Dazu zählen zum Beispiel

 

• der rote Bixhibit,
• der grüne Smaragd
• oder der pinkfarbene Morganit.

foto-aquamarin-tropfenschliff

Der Aquamarin wird seit vielen Jahrtausenden als Heilstein angesehen: Er soll der Legende nach seinen Träger vor Unheil bewahren. Eine andere Legende besagt, dass der Aquamarin-Stein aus der Schatztruhe einer Meerjungfrau stamme. Darum gilt er als heute als Beschützer vor der Seekrankheit, wobei die Heilwirkung nicht wissenschaftlich bewiesen ist.

 

Die Araber sahen in dem meeresblauen Stein ein Symbol der Gleichheit und Harmonie. Der Stein strahlt bis heute eine beruhigende Wirkung aus, wenn er ins Licht gehalten wird.

 

Die alten Griechen und Römer sahen den Stein als Symbol


• der Reinheit,
• der Liebe
• und des Glücks

 

an, weshalb sich der Edelstein vor allem bei Brautleute großer Beliebtheit erfreute. Der blaue Aquamarin wurde in aufwendig hergestellten Ringen eingefasst, die als Verlobungs- oder Trauringe dienten. Noch heute ist es oftmals Brauch, Aquamarin zu kaufen und ihn als Verlobungsring einfassen zu lassen.

 

Im Mittelalter galt der Aquamarin als Symbol der Reinheit und der Keuschheit. Selbst die berühmte Äbtissin Hildegard von Bingen (1098-1179) berichtete erstmals von dem Stein, der im Mittelalter als Heilstein für die Augen eingesetzt wurde.

 

Heute hat der Stein einen Ruf, Frieden zu bringen, die geistige Kreativität anzuregen und vor Depressionen zu schützen. Diese Angaben sind mit Vorsicht zu genießen, da sie nicht belegt sind.

Nichtsdestotrotz ist der Stein wunderschön anzusehen, weshalb viele einen Aquamarin kaufen möchten.


Aquamarin-Edelstein

Aquamarin hat eine Mohshärte von 7,5 bis 8: Die Mohshärte ist nach Friedrich Mohs (1773-1839) definiert, die besagt, dass ein Stein mit einer Härte auf einer Skala von 1 bis 10 als Edelstein gelte. Der Aquamarin ist also ein beliebter Edelstein, der von einem echten Profi geschliffen wird. Dafür stehen verschiedene Schliffformen zur Auswahl wie zum Beispiel


• der Rundschliff,
• der Ovalschliff,
• als Tropfen,
• der Marquiseschliff,
• der Herzschliff
• oder der Prinzessinnenschliff.

 

Weitere Schliffformen sind möglich, da der Aquamarin gut zu schleifen ist. Sein Bruch gilt als muschelig bis uneben, sodass erfahrene Edelsteinschleifer ans Werk gehen sollten.

 

Aquamarin kommt häufig in der Natur vor und ist vor allem in den Ländern


• Australien,
• Afghanistan,
• Sri Lanka,
• Birma,
• Brasilien
• oder Nigeria

 

zu finden.

 

Aquamarin ist dichroitisch, was bedeutet, dass die Farbwirkung mit dem Verändern des Blickwinkels anders ist.


Aquamarin-Kristall

Obwohl Aquamarin vorwiegend als geschliffen verkauft wird, gibt es viele, die einen ungeschliffenen Aquamarin kaufen möchten. Für Dekorationszwecke oder als natürlicher Schmuckstein dient der Aquamarin, der in seiner unverarbeiteten Version fasziniert. Als Anhänger an einer Kette oder in einem Ring eingefasst wirkt der Aquamarin magisch.

 

Die Kristalle entstehen durch eine späte hydrothermale Bildung in Granitpegmatiten, wobei viel Hitze nötig ist. Aquamarin bildet immer hexagonale Kristalle aus, die mit dem bloßen Auge zu bestimmen sind. Die Färbung kommt zustande, indem Eisenione oder Titan eingebunden werden.

 

Im Allgemeinen gilt die Regel, dass ein Aquamarin teurer wird, je dunkler seine Färbung ist.

Aquamarin in Blau

Der blaue Aquamarin ist ein beliebter Edelstein, der gut zu verschiedenen Kleidungsstücken passt. Die Farbe Blau war schon immer hoch angesehen, sodass selbst Adlige und Königshäuser darauf setzten.

 

Die hellblaue Färbung, die nahezu allen Haartypen steht, erinnert an das Meerwasser von Poseidon. Seeleute warfen dem Gott der Meere einst Amulette mit Aquamarin ins Wasser, um den Gott zu besänftigen.

 

Je höher die Intensität der Farbe ist, desto teurer ist der blaue Aquamarin.

 

Besondere Aquamarin-Steine sind mit der Qualitätsbezeichnung Santa Maria versehen. Der Santa-Maria-Africana ist zum Beispiel ein solches Exemplar, das sehr fein ist und aus Mosambik stammt.

 

Der aus Brasilien stammende Maxix-Aquamarin hat eine einzigartige dunkelblaue Färbung. Bei Tageslicht bleicht die Färbung aus, weshalb er oft in den Abendstunden zum Einsatz kommt.

 

Aquamarin in Grün

 

Aquamarin kommt in blaugrünen Farbtönen daher: Früher waren grüne Aquamarin-Steine beliebter als heute. Die türkise Färbung ist mit der Zeit dem grünen Smaragden gewichen, was die Beliebtheit anging. Dabei hat ein Aquamarin - verglichen mit einem Smaragd - kaum Risse oder Einschlüsse. Das macht es einfacher, ihn zu bearbeiten.


Echter Aquamarin

Echter Aquamarin zeichnet sich durch seine hexagonalen Kristalle und durch eine hellblaue Färbung aus. Dennoch gibt es Imitationen wie etwa Glas, die beim Kauf von Aquamarin für Verwirrung sorgen.

 

Der Blautopas ist dem Aquamarin sehr ähnlich, da er ebenfalls eine hellblaue Färbung hat und eine Varietät der Topas, die aus dem Mineral Silikat bestehen, ist. Die Färbung ist jedoch etwas dunkler als bei Aquamarin. Viele im Handel angebotene Aquamarin-Steine sind künstlich hergestellt, die nur durch die Härte und Dichte von einem echten Aquamarin unterscheiden werden können.

Um einen echten Aquamarin zu pflegen, empfiehlt sich lediglich ein Staubtuch oder eine leichte Dampfreinigung. Wer sich unsicher ist, sollte sich beim Juwelier beraten lassen.

Aquamarin kaufen

Aquamarin ist ein Edelstein, der eine Mohshärte von 7,5 bis 8 aufweist. Das macht den Stein perfekt, um ihn zu alltäglichen oder besonderen Ereignissen zu tragen. Als Schmuckstein ist er sehr variabel und wird für verschiedene Accessoires genutzt.

 

Der Aquamarin wird gerne als


• Ring,
• Armband
• oder Kettenanhänger

 

angeboten. In Kombination mit Edelmetallen wie etwa mit


• Sterlingsilber,
• Weißgold,
• Gelbgold

• oder Palladium

 

ist der eisblaue Aquamarin-Stein sehr hochwertig verarbeitet.

 

Der Aquamarin ist ein Geburtsstein, der gerne zur Geburt verschenkt wird. Der Stein ist dem Monat März zugeordnet.

 

Zum 19. Hochzeitstag ist der Stein ebenfalls sehr beliebt und eine schöne Geschenkidee für den Ehemann oder für die Ehefrau.


Aquamarin-Preis

Der Preis für Aquamarin ist ganz unterschiedlich: Das hängt von verschiedenen Faktoren wie etwa


• der Farbgebung,
• der Reinheit
• oder dem Karat

 

ab.

 

Der Preis wird pro Karat gemessen: Ein Karat macht zwei Gramm an Gewicht aus. Der größte jemals gefundene Aquamarin wurde 1910 in Brasilien entdeckt. Der geborgene Stein wog etwa 110 Kilogramm, woraus viele kleine Steine mit insgesamt 100.000 Karat geschliffen wurden.

Aquamarin-Stein-Preis

Um einen Aquamarin zu kaufen, ist der tagesaktuelle Wert wichtig zu wissen. Obwohl der Kurs hin und wieder schwankt, ist ein Preis von rund 350 US-Dollar pro Karat möglich.

 

Der hellblaue Edelstein ist eine sichere Anlage, die zudem schön aussieht. Der Wert eines Aquamarin-Steins kann sich mit der Zeit steigern. Dann ist eine gute Pflege und ein Gutachten mit Zertifikat ratsam.

 

Der ungeschliffene Aquamarin-Stein bringt ein kleines Risiko mit, da der Preis vom Rohmaterial nicht genau zu bestimmen ist. Die Farbe, die Reinheit und das Karat sind nur schwierig mit dem bloßen Auge zu bestimmen. Ist der Stein einmal verarbeitet und geschliffen, sollte eine geeichte Karatwaage für die Preisbestimmung verwendet werden.

 

Bei uns finden Sie viele schöne Aquamarin-Steine in höchster Qualität. Für Fragen oder Angebote steht unser Team jederzeit zur Verfügung, wenn Sie Aquamarin kaufen möchten!